Kurz notiert – unterwegs im Nordkreis

Stadtführung I: Die Tourist-Information Ratzeburg lädt am Sonnabend, 15. August, zur Stadtführung. Treffpunkt ist um 10.30 Uhr vor der Alten Wache am Markt. Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich. Anzugeben sind per Mail unter tourist-info@ratzeburg.de oder per Telefon unter der Rufnummer 04541-8000886 die persönlichen Kontaktdaten. Zudem ist ein Mund-Nasen-Schutz mitzubringen. Um das Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten, werden bei der Stadtführung keine öffentlichen Gebäude von innen besichtigt. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt. (Foto: Jürgen Klemm)

Stadtführung II: Mit dem Fahrrad das historische Ratzeburg entdecken können am Sonnabend, 22. August, Einheimische und Besucher der Stadt. Gestartet wird um 14 Uhr am Bahnhof Ratzeburg. Anmeldungen nimmt Stadtführer Norbert Hauschild, erreichbar unter Tel. 04541-868508 oder 01578-7128762, entgegen.

Ausstellung: Noch bis zum 11. Oktober ist im Grenzhus Schlagsdorf die Ausstellung „Orte im Wandel. Sowjetische Spuren an ehemaligen Militärstandorten. Fotos von Ralf Pageler“ zu sehen. Der Rostocker Fotograf hat sich auf ehemaligen sowjetischen Militärstandorten umgeschaut und künstlerisch anspruchsvolle Motive gefunden, die sowohl Spuren der Vergangenheit dokumentieren als auch künstlerische Zugänge zur Auseinandersetzung mit der Vergangenheit eröffnen. Die Anwesenheit sowjetisch-russischer Truppen in Deutschland war eine Folge des Zweiten Weltkrieges und dauerte bis 1994. Die Ausstellung ist werktags von 10 bis 16.30 Uhr sowie sonnabends und sonntags von 10 bis 18 Uhr zugänglich.