30. Mai 2018

Fünf Auserwählte und ein neues Gesicht

Die Auserwählten des Jahres 2018 sind da – die fünf Stipendiaten des Künstlerhauses Lauenburg. Zum Start präsentieren sie Exponate ihrer Kunst in einer Gemeinschaftsausstellung. Offiziell eröffnet wird die Schau am kommenden Sonntag, 3. Juni. Da ist dann auch Christiane Opitz (Foto: Perkuhn), die seit Beginn des Monats Mai die sich im Mutterschutz befindende Marita Landgraf als künstlerische Leiterin der Einrichtung vertritt. Opitz, Kulturwissenschaftlerin und Autorin, führt in die Ausstellung ein. Grußworte kommen zudem von Ulrike Mechau-Krasemann vom Verein Künstlerhaus Lauenburg, Kreispräsident Meinhard Füllner, Lauenburgs Bürgermeister Andreas Thiede sowie von Andrea Kühnast, die sich für das Land Schleswig-Holstein um die Bildende […]
30. Mai 2018

„Mina“ und Klaus spazieren wieder

Historische Stadtführungen mit der gräflichen Köchin „Mina“ und Nachtwächter Klaus Lankisch stehen kommende Woche in Ratzeburg auf dem Programm. Den Anfang macht „Mina“ am Dienstag, 5. Juni. Von der Köchin des Grafen Heinrich von Badewide erfahren die Gäste Wissenswertes aus dem 12. Jahrhundert und bekommen zudem jüngere geschichtliche Ereignisse der Stadt nähergebracht. Darüber hinaus erzählt „Mina“ von ihrem Leben und Wirken als Köchin sowie von der Entstehung der Burg, der Gründung des Bistums und dem Bau des Domes. Gestartet wird um 17.30 Uhr auf der Schlosswiese Ratzeburg beim Holz-Rondeel (auf Höhe der DLRG-Wachstation). Die Führung dauert etwa zwei Stunden. Nachtwächter […]
30. Mai 2018

„Bröööm, Bröööm!“

Dat is nu al en lang Tiet her – aver ik erinner mi noch akkerat do an – do kunnst du in uns Daagbläder vun en Begeevnis lesen, wat sik op uns Insel Sylt todregen harr. Op Düütschlands vörnehmste Eiland, wo en Millionär neven de anner wahnt, harr dat en ganz bööse Striet geven. De sik dor streden weren Lüüd, de ehr Naams in de Sellschop ok hüüt noch allerbest bekannt sünd. Vun gode Naverschop kannst du aver woll nich spreken, wenn se sik Wöör as „Nazi!“, „Mafia!“ un „Rasenmeiher-Brigade!“ an de Köpp smieten. Wat weer passeert? Een Keerl harr […]
28. Mai 2018

„Bilder aus Lauenburg“

Unter dem Titel „Bilder aus Lauenburg“ zeigt das Elbschifffahrtsmuseum Lauenburg noch bis zum 6. Juli Arbeiten von Walter Schröder. Die 18 Exponate auf Öl sind ein Beleg für die Experimentierfreude und die technische Versiertheit des Künstlers. Walter Schröder hat seine Fertigkeiten als Mitglied der Schwarzenbeker Malgruppe 78 nach und nach perfektioniert. Zu seinen ersten Arbeiten gehören auf Leinwand gebannte Straßenfluchten der Elbstraße. Dafür hatte er vor dem Mensing‘schen Haus in der Lauenburger Altstadt Platz genommen. Weitere Bilder entstanden in Hinterhöfen. Zudem malte er das mittlerweile durch einen Brand zerstörte Stellwerk im Lauenburger Bahnhof. Einige seiner Werke basieren auf Fotografien, die […]
28. Mai 2018

Jodler aus Norwegen

28. Mai 2018

Menschen im „Gestus des Augenblicks“

Mit den Mitteln der Malerei dem Inneren des Menschen auf die Spur gekommen ist die Künstlerin Eve Doris Böhm. Dies zeigt ihre aktuelle Ausstellung „Figuren“, die noch bis zum 1. Juli jeweils sonnabends und sonntags in der SchalseeGalerie (Dargow) zu sehen ist. Die Malerin präsentiert dort insgesamt 33 Arbeiten. Eve Doris Böhm hat versucht mit unterschiedlichsten Techniken zum Wesen des Lebendigen und zum Wesentlichen der dargestellten Gegenstände vorzustoßen. Dabei war Spontaneität und eine meditative Herangehensweise ihre Richtschnur. Ihre Tier- und Menschendarstellungen entspringen aus dem Gestus des Augenblicks und führen ohne planerische Absicht direkt zum expressiven Kern. Auch die menschlichen Figuren […]
28. Mai 2018

Die Schweden kommen

Dass es das Programm des 15. Möllner Folksfestes wirklich in sich hat, zeigt www.kulturportal-herzogtum.de in den kommenden Tagen. Bis zum Start des Festivals am Donnerstag, 7. Juni, werden an dieser Stelle einzelne Künstler vorgestellt. Nach dem norwegischen Duo Polkabjørn & Kleine Heine sind hier nun mit dem Bäckafall-Quartett die schwedischen Nachbarn an der Reihe. Sängerin Agnes Åhlund, Nyckelharpa-Instrumentalist Samuel Lund, Cellistin Alexandra Nilsson und Gitarrist Hampus Grönberg sind ein weiterer Beleg dafür, dass die Schweden noch viel mehr können als Knäckebrot und Möbel. Die vier Musiker haben an der Musikhochschule Göteborg studiert und sich in dieser Zeit auf das Fach […]
28. Mai 2018

Gewebe

Der folgende Text stammt aus der Feder von Eva Schwecher (Foto). Im Rahmen des Schreibwettbewerbs „Wanted: Junge Autor*inn*en“, initiiert von der Stiftung Herzogtum Lauenburg, belegte sie damit den zweiten Platz in der Altersgruppe der Zwölf- bis 16-Jährigen. „Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt“ (Arthur Schopenhauer) Mein Name ist Olivia, von den anderen werde ich nicht gesehen, denn ich passe nicht in ihr System. Ich bin eine Gefahr, denn ich fliege noch frei herum. Die anderen sind Fliegen, die im großen Netz der Spinne gefangen sind. Ich bin eine Libelle, doch sie ahnen nicht, dass ich mich […]
28. Mai 2018

Das Lauenburg der Ita Scheifarth

Gerne hat Ita Scheifarth die „Zauberhaften Ansichten“ Lauenburgs in den Fokus gerückt. Eine Auswahl ihrer Bilder ist seit kurzem in der Zündholzfabrik Lauenburg zu sehen. Die mit dem Computer bearbeiteten Exponate wirken wie Gemälde. Peter Lucius, Ehemann Ita Scheifarths, hatte bereits seit längerer Zeit nach einer Möglichkeit gesucht, die Bilder seiner verstorbenen Frau ausstellen zu können. Das Paar hatte sich zwei Jahre vor ihrem Tod ein Haus in der Lauenburger Unterstadt gekauft. Hier wollte es seinen Lebensabend genießen. Das kreative Umfeld der Lauenburger Altstadt erschien Ita Scheifarth zudem eine perfekte Inspirationsquelle zu sein, um zu fotografieren, zu malen und Keramikarbeiten […]
27. Mai 2018

Spaß mit dem Postbüttel

24. Mai 2018

Der Mann mit dem Rauschebart

Über Bild und Image von Karl Marx spricht am Donnerstag, 31. Mai, Prof. Dr. Beatrix Bouvier in der Otto-von-Bismarck-Stiftung (Friedrichsruh). Der Vortrag beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Universalgelehrter, Journalist, Politökonom, Revolutionär: So vielfältig die Tätigkeitsbezeichnungen, so stereotyp ist unser Bild von Karl Marx, dem „Mann mit dem Rauschebart“. Kaum bekannt ist dabei, dass die mit dem neuen Medium der Fotografie gemachten Porträts gezielt in Auftrag gegeben und verbreitet worden sind. Aus Anlass seines 200. Geburtstags am 5. Mai 1818 wirft die Bonner Historikerin Beatrix Bouvier mit einem ikonografischen Blick die Frage auf, auf welcher Basis sich unsere […]
23. Mai 2018

Maurizio Presidente!

20. Mai 2018

„Pasión por la guitarra“

„Pasión por la guitarra“ – mit diesem Motto gibt das Rotenbek Trio für seinen Auftritt am Sonntag, 27. Mai, im Amtsrichterhaus (Schwarzenbek) schon mal die Richtung vor. Die klassischen Gitarristen Heike Krugmann, Peter Lohse und Stefan Rother präsentieren Werke von Albeniz, Granados, Piazzolla und Rizzo. Komponisten, die ihnen allesamt Leidenschaft und ein hohes Spielvermögen abverlangen. Konzertbeginn ist um 17 Uhr. Das Rotenbek Trio gibt es seit 1980. Heike Krugmann und Peter Lohse sind Gründungsmitglieder. Stefan Rother ist seit 2005 dabei. Die Künstler kennen sich seit ihrem Studium an der Musikhochschule Lübeck. Das Bestreben des Ensembles ist es seit jeher, stilistisch […]
19. Mai 2018

„Sound of Heimat“

Mit „Sound of Heimat“ ist am Donnerstag, 24. Mai, ein bemerkenswerter Dokumentarfilm im Augustinum Aumühle zu sehen. Für dieses Werk hat sich der neuseeländische Musiker Hayden Chisholm auf die Spuren der deutschen Volksmusik begeben. Die Vorführung beginnt um 19.30 Uhr. Unvoreingenommen widmet sich Chisholm den Texten und Melodien moderner und traditioneller Musiker. Ihm begegnet eine Vielfalt regionaler Bräuche und Aktivitäten. Gleichzeitig zeigt sich dem Filmemacher die in Deutschland verbreitete ambivalente Haltung zur Volksmusik und zum eigenen Heimatverständnis. Chisholm lässt sich davon jedoch nicht beirren: Unbeschwert spielt, singt und tanzt er sich durch die Bundesrepublik. Er trifft den Leipziger „GewandhausChor“, die […]
16. Mai 2018

Landpartie rund um Ratzeburg

Eine Woche lang waren Heike Götz und das Landpartie-Team in und um Ratzeburg herum unterwegs. Herausgekommen ist ein 90-minütiger Beitrag, den der NDR am Sonntag, 20. Mai, um 20.15 Uhr ausstrahlt. Frühling in und um die Inselstadt Ratzeburg herum: Die Kleinstadt an der Nahtstelle zwischen Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern ist vor allem bekannt für Ruderer, Eisdielen und den romanischen Backsteindom mit seinen vielfältigen Musikveranstaltungen. Heike Götz erkundet die Inselstadt Ratzeburg jenseits ausgetretener Pfade: Sie ist am Strand unterwegs mit der DLRG, hilft mit, frisches Eis zu bereiten, umrundet den See mit einer Fahrradgruppe und lässt sich in das Leben des Bildhauers […]
15. Mai 2018

Großer Tusch zum 150. Geburtstag

Einen großen Tusch für die heimische St. Jakob-Kapelle gibt es am Pfingstmontag, 21. Mai, in Basedow. Ab 9.30 Uhr feiert die Kirchengemeinde mit einem Gottesdienst und einem Empfang im Dorfgemeinschaftshaus das 150-jährige Bestehen des Bauwerkes. Erstmals erwähnt ist die Kapelle in Basedow im Visitationsbericht von 1581. 1719 wurde sie durch einen Neubau ersetzt. In der Mitte des 19. Jahrhunderts drohte ihr das Ende, da sie baufällig und einsturzgefährdet war. Für einen erneuten Neubau fehlte den Basedowern zunächst das Geld und auch die Lust, da sie am Bau der Lütauer Kirche beteiligt waren und in der Kapelle nur einmal im Jahr […]
14. Mai 2018

Schwarzenbeks Ortsbild im Wandel

Die Stadt Schwarzenbek kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Als Siedlung an der Schwarzen Beke fällt ihr Name 1291 erstmals in einer Urkunde. In der Frühzeit diente Schwarzenbek den Herzögen von Sachsen-Lauenburg als Residenz. Später wurde die Stadt zum Amtssitz ernannt. Wie sich diese historischen Entwicklungen zusammen mit der Verkehrsentwicklung auf das Ortsbild ausgewirkt haben, erklärt Stadtarchivarin Dr. Anke Mührenberg am Donnerstag, 17. Mai, im Amtsrichterhaus. Vortragsbeginn ist um 19 Uhr. Die Veranstaltung richtet sich sowohl an alteingesessene Schwarzenbeker als auch an Neubürger der Stadt. Um die historische Entwicklung des Ortsbildes besser veranschaulichen zu können, zeigt und erläutert Dr. Mührenberg […]
11. Mai 2018

„Das Reisen ist uns ein Kummer“

Kein Flugzeug, keine Bahn, kein Auto – wer in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts auf Reisen ging, war auf Pferd und Kutsche angewiesen. Das galt auch für Könige. Wie sich dieses Unterwegssein für die preußischen Majestäten zwischen 1797 und 1871 darstellte, beleuchtet am kommenden Donnerstag, 17. Mai, Dr. Gaby Huch in einem Vortrag in den Räumen der Otto-von-Bismarck-Stiftung (Friedrichsruh). Veranstaltungsbeginn ist um 19.30 Uhr. „Das Reisen ist vielen das größte Vergnügen, uns ein Kummer“, schrieb Otto von Bismarck am 16. Juli 1888 an seine Frau Johanna. Der Mann weiß, wovon er schreibt. Als Kanzler war Bismarck nicht weniger unterwegs […]
11. Mai 2018

Wie frei ist Kunst in der Kirche?

Mit den Bildhauern Walter Green und Axel Richter will das Ehepaar Hans und Heidrun Kuretzky in der heimischen Borstorfer Kunstwerkstatt am Dienstag, 15. Mai, ein weiteres Mal über das Thema „Kunst und sakraler Raum“ debattieren. Das von der Stiftung Herzogtum Lauenburg organisierte Kulturgespräch beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Braucht die Kunst in der Kirche zwingend einen Bezug zur jeweiligen Konfession? Wie frei kann sie sich entfalten? Müssen der Raum und die Devotionalien einbezogen werden? Um diese und weitere Fragen wird das Gespräch der Kuretzkys und der Bildhauer Green und Richter kreisen. Als weitere Gäste mischen sich zudem […]
10. Mai 2018

Grenzwandern mit dem Grenzhus

Anlässlich des Internationalen Museumstages am Sonntag, 13. Mai, bietet das Grenzhus Schlagsdorf gemeinsam mit dem Biosphärenreservat Schaalsee eine Wanderung entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze an. Damit setzen die beiden Häuser das Motto „Netzwerk Museum Neue Wege, neue Besucher“ in die Tat um. Die Wanderung beginnt um 9.30 Uhr. Treffpunkt ist das Dorfgemeinschaftshaus in Utecht. Die Teilnahme ist kostenlos. Bei der Wanderung dreht sich alles um Tiere und Menschen an der ehemaligen Grenzlinie. Der Blick richtet sich dabei sowohl in die Vergangenheit als auch in die Gegenwart. Fachkundige Begleiter sind Mario Axel vom Biosphärenreservat Schaalsee und Dr. Andreas Wagner vom Grenzhus […]
KulturportalStiftung Hzgt. LauenburgKulturSommerKontakt