Beethoven-Festspiele in der Maria-Magdalenen-Kirche

Unter dem Motto „Sommerliche Musik Lauenburg“ lädt der Verein „da capo talento“ vom Freitag, 4. September, bis Sonntag, 6. September, zu fünf Konzerten in der Maria-Magdalenen-Kirche ein. Los geht es am Freitag um 19 Uhr. Live erklingen dann Bach, Beethoven und Co – gespielt unter anderem Johanna von Rautenkranz und Benjamin Bischoff.

Weiter geht es am Sonnabend, 5. September. Ab 15 Uhr steht das „Konzert der jungen Talente“ auf dem Programm. Zum 250. Geburtstag des großen Meisters sind auch hier einige Kompositionen Ludwig van Beethovens zu hören. Auf der Bühne stehen mit Sophia Kaiser, Almena Auer, Clara Wegner, Kaya Kimmich, Nele Kimmich, Wilma von Rautenkranz und Christina Koleski Mädchen zwischen neun und zwölf Jahren. Dazu gesellt sich als einziger Junge Rafael Auer.

Ein echter Höhepunkt der „Sommerlichen Musik“ dürfte im Anschluss das große Festkonzert zum 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens sein. Ab 18 Uhr widmen sich jugendliche Künstler und junge Erwachsene wie Linus Lemke und Mirjam Lampert der Kammermusik und den Klaviersonaten des Komponisten.

Am Sonntag, 6. September, steht ab 11 Uhr ein Gottesdienst mit musikalischen Akzenten auf dem Programm. Ab 15 Uhr bringt der Nachwuchs dann unter anderem Werke von Johann Sebastian Bach, Charles Gounod und Gabriel Fauré auf die Bühne.

Im Rahmen der „Sommerlichen Musik Lauenburg“ treten 47 Musiker auf. Pro Konzert dürfen lediglich 50 Menschen im Kirchenraum anwesend sein. Anmeldungen werden unter der Rufnummer 04139-695943 (Anrufbeantworter) entgegengenommen. Unabhängig davon werden die Konzerte, sofern das Wetter es zulässt, via Lautsprecher im Garten übertragen.