Ode an die Freude

„S‘iz a Mekhaye – was für eine Freude!“ Für Taly Almagor (Violine), Stefan Goreiski (Knopfakkordeon, Gesang, Rezitation) und Maike Spieker (Klarinette) ist dieser Aufruf eine musikalische Aufforderung. Als „A Mekhaye“ touren sie durch die Lande und spielen Klezmer. Mal feurig, mal zart, aber immer als Ode an die Freude.  Am Sonntag, 27. September, gastiert das Trio im Park des Amtsrichterhauses. Konzertbeginn ist um 17 Uhr.

In Schwarzenbek stellen „A Mekhaye“ ihr Programm „Ikh hob dikh tsufil lib – Ich liebe Dich über alles“ vor. Die Hamburger Formation spielt seit 2011 in verschiedenen Besetzungen zusammen. Ihre Konzerte führte die Musiker bereits Deutschland, Frankreich, Italien, Polen, Litauen, Balkan und Israel. 2015 veröffentlichten „A Mekhaye“  die CD „Friling“.

Für das Open-Air-Konzert im Park des Amtsrichterhauses sind nur VIP-Tickets in Form einer Spende von 20 € per Vorbestellung unter tickets@crossover-events.de erhältlich. Der Betrag ist vor dem Konzert in eine bereitgestellte Box zu entrichten.

Jede Besucherin bzw. jeder Besucher bekommt vorab eine Mail mit einem Erhebungsbogen, in dem persönliche Daten zur Nachverfolgung einer möglichen Infektionskette abgefragt werden. Dieser ist ausgefüllt mitzubringen und wird vier Wochen aufbewahrt und anschließend vernichtet.

Bei schlechtem Wetter werden die Besucher per Mail kurzfristig darüber informiert, ob das Konzert stattfinden kann.

„A Mekhaye“, 27. September, Amtsrichterhaus, Körnerplatz 10, Schwarzenbek, 17 Uhr