3. September 2015

"Paul un Emma snackt plattdüütsch"

Pünktlich zum Schulbeginn gibt es ein wunderbares Schulbuch – op Platt: Das neue Schulbuch für Niederdeutsch für die Klasse 1 und 2 heißt "Paul un Emma snackt plattdüütsch". Ratzeburg/Mölln/Kiel – Seit dem letzten Schuljahr 2014/2015 wird in 27 Modellschulen in Schleswig-Holstein Niederdeutsch als Schulfach unterrichtet. Das Land Schleswig-Holstein stellt dafür Unterrichtsstunden zur Verfügung – mit Beginn dieses Schuljahres sogar noch aufgestockt in nunmehr 29 Schulen. In allen diesen Schulen läuft der Niederdeutsch-Unterricht dann aufsteigend bis zur vierten Klasse. Das Interesse in den Schulen ist enorm, nahezu 2000 Schülerinnen und Schüler profitieren bereits von dem Angebot. Auch wenn Materialien zum Sprechen […]
4. September 2015

Herwig Zens – Graphiken

Faszinierende Bilderwelt im Weber-Museum in Ratzeburg auf dem Domhof: In der Sonderausstellung werden 100 Radierungen, unter anderem die Folge „Hexensabbat“ – Radierungen, gezeigt. (gh) Ratzeburg – Die Ausstellung zeigt etwa 100 seiner Radierungen, unter anderem die Folge „Hexensabbat“ – Radierungen von einem Quadratmeter Größe, sowie Illustrationen zum Buchprojekt „Sonette über ein treibendes Jahr“ zu einem Gedicht von Erich Rentrow. Ein Raum ist Zens‘ Beschäftigung mit dem von ihm wie auch von A. Paul Weber hochverehrten spanischen Maler und Radierer Francisco Goya gewidmet. Zusammen mit A. Paul Weber und anderen illustrierte Zens übrigens das Buch „Mond im kleinen Bären“ von Erich […]
8. September 2015

Poetry Slam op Platt

Moderator Björn Högsdal wird am 3. Oktober (19.30 Uhr) zum edlen Wortgefecht aufrufen. Nach zwei außerordentlich gut besuchten Poetry Slams in der Stiftung gastiert er erneut in Mölln. (gh) Mölln – In Norddeutschland hat sich eine plattdeutsche Szene gefunden, die sich wunderbar mit dem eigentlich neuen Medium Poetry Slam arrangiert hat. Die Mitwirkenden, die in Mölln (3. Oktober, 19.30 Uhr) auftreten, gehören zur Creme de la Creme dieser Szene in Schleswig-Holstein. Högsdal (Jahrgang 1975) hat Literatur- und Medienwissenschaften in Kiel studiert. Er ist Autor, Kulturveranstalter und Leiter von Poetry Slam-Workshops. 2002 gründete er zusammen mit Patrick Kruse die Kulturagentur assemble […]
9. September 2015

"Auf der richtigen Seite des Zauns"

Junge Menschen aus Ratzeburg, Mölln und der Welt begegnen sich im Jugendtheaterprojekt der VHS-Ratzeburg zum Thema "Flucht und Asyl". (gh) Ratzeburg –  Jugendliche aus Ratzeburg und Mölln spielen im Rahmen eines Jugendtheaterprojekts der Volkshochschule Ratzeburg zusammen ein hochaktuelles Stück: Es ghet um Frieden und Krieg, Sicherheit und Angst, Arm und Reich sowie Hoffnung und Verzweiflung.Unterschiedliche Perspektiven zum Thema Migration, Flucht und Asyl in Europa wurden dabei in den Fokus genommen. Die Szenen des Stückes "Auf der richtigen Seite des Zauns" sind inzwischen soweit gediehen, dass die Jugendtheatergruppe der Ratzeburger Volkshochschule eine erste Aufführung am 28. September in der Aula Lauenburgischen […]
9. September 2015

Singen ist schön…..

Gute Musiker, ein munterer Moderator und Menschen, die Freude am gemeinsamen Singen haben – feine Zutaten für einen gelungenen Sing-along-Abend. Am 18. September (20 Uhr) gehts los. (gh) Mölln – Einen musikalischen Mitmachabend mit vielen Stimmen zum Herbstbeginn können Sie am Freitag, 18. September, um 20 Uhr im Sitz der Stiftung Herzogtum Lauenburg im Möllner Stadthauptmannshof erleben. Es ist kein Konzert. Kein Chorabend. Aber die Möglichkeit, zu guter Musik zusammen zu singen. Die Lieder sind so vielfältig wie die Band erfahrener Musiker, die den Abend begleitet: Jörg-Rüdiger Geschke, Fingerstyle-Gitarrist und Sänger, Folk-Geiger und Volkstanzfiedler Uwe Thomsen, der groovende Jazz-Cellist Peter […]
10. September 2015

Ein Glücksfall für Wohltorf

Seit 20 Jahren ist Andrea Wiese Kantorin an der Heilig-Geist-Kirche in Wohltorf. Feiern will die engagierte Kirchenmusikerin das nicht – aber gewürdigt soll es werden. Wohltorf – Der 1. September 1995 war für die Kirchengemeinde Wohltorf ein Glückstag, denn an diesem Tag begann eine junge Kirchenmusikerin ihre berufliche Tätigkeit in der Heilig-Geist-Kirche: Andrea Wiese. Einstimmig hatte der Kirchenvorstand sich für sie ausgesprochen – eine mutige Entscheidung, denn Andrea Wiese kam zwar mit besten Noten aus dem Musikstudium in Lübeck, aber es war ihre erste Stelle als Kantorin. Vor ihr hatte Hilde Preibisch die Kirchenmusik in Wohltorf aufgebaut und mit ihren […]
10. September 2015

Musikalischer Ritt durch die 50er Jahre

Am 15. September gastieren „Franny & The Fireballs“ in der Büchener Priesterkate. Ein Muss für Fans von original Rock ’n‘ Roll und von Oldies aus den 50er Jahren. Büchen – Musik im Stil von Bill Haley, Elvis Presley, Fats Domino, Buddy Holly, Chuck Berry und vielen anderen Legenden aus dieser Zeit ist gesetzt beim Konzert der original 50‘s Rock-’n‘-Roll-Band im sicher proppenvollen Büchener Kulturzentrum (Beginn 19.30 Uhr, Eintritt 17,- Euro). Seit mehr als 40 Jahren setzen „Franny & The Fireballs“ ein musikalisches Zeichen mit ihren Auftritten. 1973 von den Brüdern Ralf (Franny) und Knut Hartmann gegründet, stellten die Musiker in […]
10. September 2015

Über die fesselnde Jagd auf Täter

Am 22. September 2015 kommt Axel Petermann nach Aumühle: Im Augustinum stellt der Profiler aus Bremen spannende Kriminalfälle und seine Arbeit mit einer Lesung aus seinem Buch „Im Angesicht des Bösen“ vor. Aumühle – Das Augustinum Aumühle am Mühlenweg 1 veranstaltet die Lesung (19 Uhr Theatersaal, Eintritt 6,- Euro) in Kooperation mit der Wentorfer Buchhandlung „Bücherwurm“. Axel Petermann (* 1952) ist Tatortanalytiker (Profiler) und Kriminalkommissar bei der Bremer Polizei. Er leitet die Dienststelle Operative Fallanalyse, die er auch begründete. Einige seiner mehr als 1000 Fälle dienten bereits als Vorlage für Tatort-TV-Produktionen mit dem Ermittlerduo Nina Kunzendorf und Joachim Król. In […]
10. September 2015

Auf ins Künstlerhaus Lauenburg!

Am 13. September 2015 öffnen die Stipendiaten im Künstlerhaus Lauenburg ihre Ateliers und Arbeitsräume für Besucher. In der Galerie des Hauses baut Björn Siebert auch schon seine Fotoausstellung "The End of Trying 1969 – 1971" auf, die am 17. September eröffnet wird. Lauenburg – Bei der Aktion zum „Tag des offenen Denkmals“ kann die Kunststipendiatin Almut Mittel in ihrem Atelier besucht werden, die Literaturstipendiatin Dagrun Hintze führt mit durchdachten Worten durch das Atelier von Stipendiatin Anna Lena Grau, und Björn Siebert, ebenfalls Kunststipendiat, lässt sich beim Aufbau seiner Ausstellung über die Schulter schauen. Zu den Künstlergesprächen und Werkbesichtigungen reicht die […]
13. September 2015

Se leevt noch !

Rudolf Rausberg  weer een Paster, as wi de noch vun freuher kennt.  He  geheurte  to de Sorte vun Prediger, de ohne Mikrofon un Luudsprekers utkemen. Em kunnst ook in de letzte Reeg vun de Kark noch goot verstohn. Dicht bi twee Meter groot un dütlich öber tweehunnert Pund swoor,  weer he för siene Gemeende n´richtigen Lüchtorn. Bi em weer de Kark jümmers goot besöcht un wat he in siene Predigten  öber dat Leben un de Minschen to vertellen wuss, dat hett de Lüüd toheurn loten. Un wenn Paster Rausberg mool mit een schimpt hett, denn harr dat een Wirkung, de […]
13. September 2015

Freude auf `s Dornröschen

Es gibt Märchen, die einen bitterbösen Kern haben. Denken wir nur an Hänsel und Gretel, Rumpelstilzchen, Frau Holle oder den Froschkönig. Gefangenschaft und Tod wurden darin literarisch ebenso verarbeitet, wie es immer auch ein glückliches Ende gab. Aus heutiger Sicht sind die Klassiker der Brüder Grimm grandiose Werbeträger, denn eine „Marke“, wie sie in der Sprache der PR-Aktivisten genannt werden, sind sie allemal. Ein blumiger Spitzenreiter im großen Märchen-Atlas ist die Geschichte von Dornröschen. Alle Zutaten, die es aktuell auch bei TV-Seifenopern gibt, schuf das Duo Grimm bereits vor 200 Jahren: Romantische Zweisamkeit, Abenteuer und vor allem Rosen stehen an […]
14. September 2015

Mensch und Natur

150 Besucher bei der Blunck-Umweltpreisverleihung. Rindergilde Geesthacht wurde geehrt – Jugendpreise erstmals verliehen. Segrahn – Eine wärmende Septembersonne  meinte es gut mit den rund 150 Gästen auf der idyllischen Gutsanlage von Segrahn. Heiter und gutgelaunt war die Stimmung bei der feierlichen Umweltpreisverleihung der Stiftung Herzogtum Lauenburg. Stiftungspräsident Klaus Schlie verlieh an die Rindergilde Geesthacht, die mit 2500 Euro dotierte Auszeichnung. Neu war der Umweltjugendpreis. Drei Schülerinnen aus Mölln erhielten den ersten Preis für ein außergewöhnliches Projekt. Der ganze Reichtum und die berauschende Fülle der Natur in unserer Heimatregion leuchtete wie in einem Kaleidoskop schillernd auf. Auf der Gutsanlage der gastgebenden […]
14. September 2015

Spannende Historie

Kolloquium zum Thema 150 Jahre Herzogtum Lauenburg und Preußen (gh) Mölln – In vier wissenschaftlichen Kurzvorträgen werden verschiedene Aspekte der Verbindung zwischen dem Herzogtum Lauenburg und Preußen im Jahre 1865 am Donnerstag, 24.9. um 17.00 Uhr im Stadthauptmannshof (Hauptstr. 150, 23879 Mölln) präsentiert und gemeinsam mit den Referenten diskutiert. Im Anschluss an die Vorträge bittet die Lauenburgische Akademie für Wissenschaft und Kultur zu einem Empfang mit Imbiss. Um Anmeldung zu der kostenlosen Veranstaltung wird gebeten unter info@stiftung-herzogtum.de oder unter Tel. 04542/87000. Vor 150 Jahren, im September 1865, begann mit der Herrschaftsübernahme durch König Wilhelm I. von Preußen die Personalunion zwischen […]
15. September 2015

"Drei Menschen – zwei Wege "

Die Herbstausstellung (27. September bis 25. Oktober) in Mölln zeigt Werke von: Mona Wolfs (Aquarelle), Nando Kallweit (Skulpturen, Plastiken und Installationen) sowie Annett Kallweit (Schmuckobjekte). (gh) Mölln – Der Kunstbeirat der Stiftung Herzogtum Lauenburg hat erneut namhafte Kunstschaffende aus Norddeutschland motivieren können, in den Räumen des Stadthauptmannshof-Ensemble auszustellen. Freuen kann man sich auf drei unterschiedliche Künstlerpersönlichkeiten: Die in Hamburg lebende Mona Wolfs versteht ihre Aquarelle als Reportage. Sie beobachtet die Menschen genau und arbeitet in ihrer Malerei das individuelle nicht offensichtliche ihrer Modelle heraus. Dabei arbeitet die Künstlerin selten an einzelnen thematischen Bildern, meist entstehen ganze Werkgruppen. Ihre Werke sind […]
16. September 2015

Ausstellung und zwei Konzerte

Bruno Studt zeigt im Amtsrichterhaus Schwarzenbek ab 17. September 2015 seine Bilderausstellung „Bunte Vielfalt“. Umgeben von Öl-, Aquarell- und Pastellmalerei kann das Publikum sich am 18. September von Lauten- und Violaklängen umspielen und am 3. Oktober von „Heavy Classic“ mitreißen lassen. Schwarzenbek – Bruno Studt ist Schwarzenbeker und Hobbymaler seit seiner Jugend. Schon in der Compe-Schule war Zeichnen sein Lieblingsfach. Motive fand und findet der Maler, der viele Jahre Werbe- und Marketingleiter bei der Schwarzenbeker Firma Fette war, überall: in der Natur, in Büchern oder in Vorlagen für Auftragsarbeiten. Auch auf einige gut besuchte Ausstellungen blickt Bruno Studt bereits zurück. […]
16. September 2015

Zauberhaftes Kindertheater mit Yolka

Um „Yolka, das Trollmädchen“ dreht sich alles beim Theater für Kinder ab vier Jahren am 22. September in der Büchener Priesterkate. Zu Gast ist das Figurentheater „Blauer Mond“ aus Jameln. Büchen – Ein reizendes Theaterstück für Kinder ab vier Jahren präsentiert die Priesterkate Büchen am Dienstag, 22. September, um 15 Uhr: „Yolka, das Trollmädchen“ heißt das Stück des Figurentheaters „Blauer Mond“, das bundeseit, aber auch auf nationalen und internationalen Festivals auftritt. 1999 von Claudia de Boer in Berlin gegründet, ist das Theater seit 2011 im wendländischen Jameln ansässig. De Boer verwirklicht mit dem „Blauen Mond“ ihre eigenen ästhetischen und inhaltlichen […]
17. September 2015

Neue Geschäftsführerin bei der Stiftung

Andrea Funk (46) ist neue Geschäftsführerin der Stiftung Herzogtum Lauenburg in Mölln. Wie die Stiftung bekannt gab, hat sie die neue Funktion zum 1. September 2015 übernommen. Mölln – Andrea Funk war seit Beginn des Jahres in der Stiftung beschäftigt und übernimmt nun hauptamtlich die Geschäftsleitung. Sie löst Malte Frackmann ab, der noch bis zum Auslaufen seines Vertrages am Jahresende Projekte der Stiftung betreut. Andrea Funk war nach Ausbildungen im Finanzsektor über 20 Jahre im Kreis Stormarn beratend tätig und vertiefte in psychologischen und systemischen Studiengängen verschiedener Institute in Hamburg ihr Wissen. Als selbstständige Beraterin, Coach und Trainerin sammelte sie […]
18. September 2015

Kleine Bühne startet in neue Saison

Mit Daniel Kehlmanns Stück „Der Mentor“ eröffnet die Kleine Bühne Schwarzenbek am 1. Oktober 2015 die neue Theatersaison in Kooperation mit Altonaer Theater / Hamburger Kammerspielen. Vier Gastspiele und zwei Sonderveranstaltungen stehen bis April 20116 auf dem Programm. Schwarzenbek – „Jeder von uns hat schon viele Lügen ehrlich gemeint“ wurde zu Daniel Kehlmanns Stück „Der Mentor“ geschrieben. Es geht darin um ein Kulturprojekt, in dem sich durch menschliche Befindlichkeiten einige Abgründe auftun. Im ersten Gastspiel der neuen Saison erwartet die Kleien Bühne im Festsaal des Rathauses die Schauspieler Peter Bongartz, Thomas Gimgel, René Heinersdorff und Vasiliki Roussi (Produktion: Theater an […]
19. September 2015

Eulenspiegelaien in Segrahn zu Gast

Vergnügter Theaterabend: Die Kunst des Dramatikers Hans Sachs stand im Viehhaus Segrahn im Mittelpunkt. Segrahn – Vor der rustikalen Backsteinwand als natürlicher Kulisse im Viehhaus boten die Mitglieder der Eulenspiegelaien unter der Regie von Gundula Thiele kurzweiliges Theatervergnügen. Moderiert wurde der Theaterabend von Stefanie Dechow und musikalisch umrahmt vom Gudower Psalter-Ensemble „KontraStreich“. Kulturmanagerin Ilsabe von Bülow hieß über 60 Gäste willkommen. Der berühmte Dramatiker und Meistersinger Hans Sachs aus Nürnberg spürte schon im Spätmittelalter den psychologischen Feinheiten seiner Mitmenschen nach. Im heutigen, modernen Sprachgebrauch würden seine Werke sicher unter der Überschrift „Szenen eine Ehe“ verfilmt werden. Die drei Einakter aus […]
21. September 2015

Eine Liebe zwischen analoger und digitaler Welt

Ein junger Künstler ist ausgeflogen: in die Fotografie, in eine amerikanische Zeitenwende vor rund 45 Jahren, in grafische Darstellung und Drucktechniken. „The End of Trying 1969 – 1971“ heißt die Ausstellung von Stipendiat Björn Siebert im Künstlerhaus Lauenburg. Lauenburg – Mehr als 40 Schwarzweiß-Bilder und Postkarten in Farbe zeigt der gebürtige Hamburger, der in Karlsruhe und Leipzig künstlerische Fotografie, Grafikdesign und Medienkunst studiert hat, dort auch lebt und arbeitet. Bis inklusive 4. Oktober ist seine Sammlung im Künstlerhaus-Atelier an der Elbstraße 54 zu sehen – montags bis mittwochs von 10 – 14 Uhr, donnerstags von 14 – 18 Uhr, samstags […]