Kategorien
Vorfahrt für die Jugend

Summertime Jazz

Zum wiederholten Mal und aufgrund der großen Erfolge wird nach den Sommerferien wieder einmal die BigBrassCompany (BBC) des Marion-Dönhoff-Gymnasiums unter Leitung von Désirée Buxel-Krohn in Behlendorf ein Bigband-Konzert geben.

Die nunmehr dritte Auflage des 2021 gestarteten großartigen Open-Air-Konzertformats «Jazz am See» verspricht erneut ein klangvolles Highlight zu werden.

Am Sonnabend, 2. September 2023, wird ab 18 Uhr Jazz-, Rock-, Latin- und Funkmusik von der Bühnen-Wiese des Behlendorfer Sees erklingen. 

Das umfangreiche Programm ist vielseitig und reicht von bekannten Hits – zum Teil auch in Arrangements für Sologesang und Band – bis zu besonderen Spezialitäten des Jazz.

Die ca. 20 Mitglieder der Bigband – Schülerinnen und Schüler, Ehemalige, Eltern und Freunde – haben in der Formation, die bereits im Jahr 2000 mit dem Entstehen des Möllner Gymnasiums gegründet wurde, kontinuierlich zu verschiedensten Anlässen, inner- und außerhalb der Schule, die Menschen in der Region mit ihrer Musik beglücken können. 

Größere Projekte der Band, wie Reisen nach Thüringen, Dänemark und Polen bereichern das Leben der Musizierenden. Austauschprogramme mit Schulen und anderen Musikinstitutionen sowie Städtepartnerschaften bilden häufig den Rahmen.

Der Kulturausschuss der Gemeinde Behlendorf lädt sehr herzlich zu diesem Konzert ein.

Sonnabend, 2. September 2023, ab 18 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos, Spenden sind erbeten.

Besuchende mögen sich Sitzgelegenheiten mitbringen. In der Pause kann man Getränke und kleine Snacks erstehen.

Foto BBC – BigBrassCompany © Stephan Belau

Die Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg ist Premiumpartner der Stiftung Herzogtum Lauenburg.

Kategorien
Südlich der A24

Konkurrenz und Freundschaft – Johann Friedrich Händel und Johann Mattheson im Dialog

Gabriele Steinfeld, Violine

Anke Dennert, Cembalo

Georg Friedrich Händel und Johann Mattheson begannen ihre musikalische Karriere 1704 an der Hamburger Gänsemarktoper. Legendär ist ihr Duell nach einer Opernaufführung, bei der sich die beiden ehrgeizigen jungen Männer den Platz am Cembalo streitig machten. Obwohl sich ihre künstlerischen Wege trennten, brachten sich die beiden Komponisten zeitlebens gegenseitige Wertschätzung entgegen.

Mit virtuosen Violinsonaten und prachtvollen Cembalowerken stellt das Duo in seinem moderierten Programm Konkurrenz und Freundschaft beider Musiker gegenüber. Kompositionen, Zeitdokumente und Anekdoten beleuchten den freundschaftlichen und kritischen Austausch der Komponisten.

La Porta Musica widmet sich seit 2011 in sorgsam ausgewählten Programmen mit Frische und Neugier unterschiedlichsten Aspekten der Musik des 17. und 18. Jahrhunderts. Virtuosität und Sensibilität in der Klanggestaltung zeichnen die Interpretationen des Ensembles aus.

Augustinum Aumühle, Mühlenweg 1, 21521 Aumühle

Donnerstag, 14.09.2023, 19:00 Uhr, Theater, Eintritt 15 Euro

Foto: Holger Braack

Die Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg ist Premiumpartner der Stiftung Herzogtum Lauenburg.

Kategorien
Nördlich der A24

«The Maestros» 

Im dritten Konzert der erfolgreichen Reihe SchaalSeeGaarten auf dem Gut Groß Zecher werden die Gäste auf besondere Weise in andere Welten entführt, wenn das junge Lübecker Trio «The Maestros» (Kjell Kitzing, voc/git – Philipp Grabit, b – Florian Harder, dr) mit seinem brandneuen Programm die Bühne am Schaalsee-Ufer rocken wird.

«The Maestros» – das sind drei junge Musiker, die seit fünf Jahren zusammen auf der Bühne stehen. Nachdem sie sich als Schülerband zusammengefunden hatten, entdeckten sie schnell ihre gemeinsame Liebe für den Bluesrock. Seitdem gab es zahlreiche Auftritte, bei denen das elektrisierende Auftreten der jungen Musiker das Publikum begeisterte.

Kjell Kitzing (21), der im Laufe der letzten Jahre mehrfach mit seiner Duo-Partnerin Ella Burkhardt u.a. in der Möllner GardenStage-Reihe und im SchaalSeeGaarten aufgetreten ist, wird mit seinen Mitmusikern Philipp Grabit (22) und Florian Harder (23) in einem „unplugged setting“ durch die gesamte Geschichte des Bluesrock führen: von Howlin‘ Wolf bis John Mayer, von Albert King bis Gary Clark Jr.  

Die Veranstalter laden sehr herzlich zum Freitag, 18. August 2023, um 20 Uhr, ein. Das Konzert wird auf der Bühne vor der Kulisse des Schaalsees, unterhalb des Restaurants & Cafés «Zur Kutscherscheune», stattfinden.

Die Gäste haben die Möglichkeitvor dem Konzert ab 18 Uhr einen Tisch für ein Essen reservieren zu lassen. Auf der Terrasse, mit bestem Blick auf die Bühne und den Sonnenuntergang, kann die Musik dann genossen werden.

Anmeldungen und Reservierungen unter: kontakt@gutgrosszecher.de

oder andreaskrohn@icloud.com oder 0175 5929599.

Foto ©MFischinger. HFR)

Die Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg ist Premiumpartner der Stiftung Herzogtum Lauenburg.

Kategorien
Nördlich der A24

TangOrienTales

Nach einem fulminanten Einstieg in die Konzertsaison 2023 – 150 (!) begeisterte Besucher*innen erlebten das Schaalsee-Mittsommer-Konzert mit Ella Burkhardt und Kjell Kitzing am 23. Juni auf Gut Groß Zecher – geht der Blick auf den zweiten Lauf: SCHAALSEEGAARTEN ZWEI am Freitag, 21. Juli 2023, um 20:00 Uhr.

Die Gäste werden auf faszinierende und hochmusikalische Weise in andere Welten entführt, wenn das DUO Azadeh Maghsoodi (Violine) und Ninon Gloger (Klavier) mit seinem brandneuen Programm «TangOrienTales» auf der Bühne am Schaalee-Ufer die entzaubernden Klänge zelebrieren wird.

Die beiden klassisch ausgebildeten Musikerinnen Azadeh Maghsoodi (Violine) und Ninon Gloger (Klavier) spielen als versierte Crossover-Spezialistinnen ein Programm, welches einen Bogen zwischen Klassikern wie Rimsky-Korsakov, Brahms und Dvořák und dem Tango von Piazzolla schlägt. Dabei werden scheinbar mühelos moderne Klänge von Fazil Say und auch eigene Arrangements persischer Popmusik integriert – eine faszinierende Verbindung der musikalischen Kulturen.

Azadeh Maghsoodi stand schon als 15-Jährige mit Star-Geiger Nigel Kennedy auf der Bühne und fand über Nacht internationale Beachtung: „Azadeh hat eine fantastische Technik. Aber sie hat auch diese Wahrhaftigkeit und Schönheit des Tons, die zeigt, was wirklich in der Musik steckt. So etwas ist sehr selten; nicht nur für einen jungen Menschen, sondern für jeden Musiker.“                

Die klassische Pianistin Ninon Gloger zeichnet ihre besondere Begabung zu genre-verbindender Klangsprache aus. Als anerkannte Spezialistin für zeitgenössische und Theatermusik ist sie als Klangforscherin und Songwriterin auf den Pfaden jenseits der klassischen Tradition unterwegs. Zuletzt stand sie mit Ulrich Tukur auf der Bühne.

SCHAALSEEGAARTEN ZWEI am Freitag, 21. Juli 2023,

um 20:00 Uhr.

Anmeldungen: kontakt@gutgrosszecher.de  

oder andreaskrohn@icloud.com oder 0175 5929599

Foto © Zimmermann

Die Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg ist Premiumpartner der Stiftung Herzogtum Lauenburg.

Kategorien
Nördlich der A24

Licht und Gold

Am 1. Juli 2023 eröffnet der Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Chor, einer der großen Hamburger Konzertchöre, die Sommerkonzerte der Ratzeburger Dommusiken mit seinem Programm »Lux aurumque – Licht und Gold«.

Die Sommerkonzerte finden bis zum 2. September an jedem Samstag um 18:00 Uhr statt. Den Hamburger Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Chor verbindet eine enge und überaus erfolgreichen Zusammenarbeit mit dem Dirigenten Hansjörg Albrecht, der im Eröffnungskonzert auch als Organist an der Großen Rieger-Orgel mit Fantasien von C. P. E. Bach und W. A. Mozart zu hören ist.

Mit einem anspruchsvollen A-cappella-Programm nimmt der Chor seine Zuhörer mit auf eine Reise quer durch drei Jahrhunderte. Im musikalischen Gepäck dabei sind Werke von Messiaen, Whitacre, Brahms und Martin.

Eröffnet wird der Abend mit zwei kurzen, klangintensiven Stücken, dem »Lux aurumque (Licht und Gold)«  des 1970 in Nevada geborenen Eric Whitacre und Olivier Messiaens Motette »O sacrum convivium (O heiliges Gastmahl) « aus dem Jahr 1937. Frank Martins Messe für Doppelchor gehört zu den klangschönsten und ausdrucksstärksten Chorkompositionen des 20. Jahrhunderts. „Als eine Sache zwischen Gott und mir“ bezeichnete Martin selbst seine frühe Vertonung des Messtextes, die in Hamburg zur Uraufführung kam. Die »Fest- und Gedenksprüche«  von Johannes Brahms sind bis heute Meilensteine in der geistlichen Chorliteratur.

Den Bogen zwischen Chor- und Orgelmusik schließt Carl Philipp Emanuel Bach – als ehemaliger Kirchenmusikdirektor der Hansestadt auch der Hamburger Bach genannt – mit seinem »Heilig«, ursprünglich für Altsolo, zwei Chöre und zwei Orchester komponiert, hier in einer Orgelfassung von Hansjörg Albrecht.

Die Abendkasse (20 Euro) öffnet um 17:15 Uhr, Vormerkungen können über organist@ratzeburgerdom.de vorgenommen werden.

Foto C.P.E. Bach-Chor © Christian Perl

Die Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg ist Premiumpartner der Stiftung Herzogtum Lauenburg.

Kategorien
Nördlich der A24

Dommusik am Johannistag

Martin Soberger ist den Ratzeburgern als langjähriger Organist an der Stadtkirche St. Petri bekannt. Sein Ruhestand hindert ihn nicht, weiterhin großartige Orgelmusik zu spielen.

Am Johannistag, 24. Juni 2023 ist er um 18.00 Uhr im Ratzeburger Dom in der Orgel-Andacht zu hören mit Musik von Felix Mendelssohn Bartholdy, Zoltán Gárdonyi, Gerard Bunk, Neithard Bethke (»Wir wollen singen ein Lobgesang op. 57/5), Ralph Vaughan Williams (Rhosymedre) und Camillo Schumann (Toccata aus op. 110).

Das Deutsche Chorfest Lübeck hat eine prominente Auswahl von Chören eingeladen, so auch den Schedrik-Chor des Gymnasiums am Oelberg in Oberpleis (Königswinter).

Dieser Jugendchor wird am Sonntag, 25. Juni um 10.15 Uhr einen Musikalischen Gottesdienst im Dom gestalten. Geleitet und am Klavier begleitet von Irina und Pavel Brochin erklingt festlich-bewegte Chormusik von Nancy Hill Cobb, Maurice Green, Felix Mendelssohn-Bartholdy, John Stainer und Bob Chilcott.

Foto © Dommusiken

Die Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg ist Premiumpartner der Stiftung Herzogtum Lauenburg.

Kategorien
Nördlich der A24

Konzert der Band Grobschliff

Am Samstag, den 1. Juli, wird die Band GROBSCHLIFF wieder einmal die Gäste im Außenbereich des SmuX zum Grooven bringen.
Grob geschliffen und unlackiert – das ist GROBSCHLIFF, seit nunmehr fast 20 Jahren auf den Bühnen Hamburgs und Umgebung unterwegs.

6 Freunde bringen rund 200 Jahre Bühnenerfahrung und unterschiedlichste musikalische Leidenschaften mit. Zusammen entsteht das etwas andere Programm aus alten, neueren, bekannten und nicht so bekannten Stücken aus 60 Jahren Musikgeschichte. Wer keinen Bock mehr auf „das Beste der 80er, 90er und dem Besten von heute“ hat, ist bei GROBSCHLIFF genau richtig.

Das Konzert beginnt um 21.00 Uhr, der freie Einlass startet um 19.30 Uhr.
Sitzplatz-Reservierungen können ab sofort per eMail unter mail@smux.info vorgenommen werden.

Spenden in den Hut für die Künstler sind herzlich willkommen.

SmuX, Lichterfelder Str. 5, 21502 Geesthacht

Foto DanceParty© Susanne Voges

Die Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg ist Premiumpartner der Stiftung Herzogtum Lauenburg



Kategorien
Nördlich der A24

SCHAALSEEGAARTEN 2023 EINS  

Im SCHAALSEEGAARTEN 2023 EINS  wird traditionsgemäß das uns bekannte Jazz Duo mit ELLA BURKHARDT (Gesang) und KJELL KITZING (Gitarre) zu Gast sein.

Für die quasi musikalische Nachfeier des «Mittsommers» hat das Duo besondere Songs aus dem skandinavischen Bereich ausgesucht.

Wir freuen uns auf die individuellen und sehr persönlichen Interpretationen.

Als Überraschungsgast wird der Startrompeter INGOLF BURKHARDT anwesend sein! Er unterstützt mit seinem kongenialen Spiel das Jazz-Duo. Gleichzeitig freuen wir uns, dass Sängerin Ella auf der diesjährigen Jazz Baltica den IB.SH-JazzAward erhalten wird!

Das Konzert wird auf der Bühne vor der Kulisse des Schaalsees, unterhalb des Restaurants & Cafés «ZUR KUTSCHERSCHEUNE», stattfinden.

Die traditionell angebotenen Plätze zum Essen in der Kutscherscheune sind leider bereits ausgebucht.

Die Hotline zur Anmeldung ist geöffnet – bitte bis zum 20. Juni 2022 – 

unter kontakt@gutgrosszecher.de oder

andreaskrohn@icloud.com oder 0175 5929599

23. Juni, 20.00 Uhr, Gut Groß Zecher, Familie von Witzendorf, Lindenallee 15, 23883 Groß Zecher

Foto  Ingolf und Ella Burkhardt, Kjell Kitzing im Juni 2021 im SCHAALSEEGAARTEN-Konzert (©Zimmermann)

Die Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg ist Premiumpartner der Stiftung Herzogtum Lauenburg.

Kategorien
Aktuelles Künstler

Dawid Lübke in der Lohgerberei

Der Folkclub Mölln lädt den jungen Singer-/Songwriter David Lübke am Sa., 03.06.2023 um 19:30 Uhr in die Begegnungsstätte der Lohgerberei, Lohgerbergang in Mölln ein.

David Lübke ist unterwegs mit deutschsprachigen Liedern, einer alten Gitarre sowie seinem fünfsaitigen Banjo. In seinen Konzerten gibt der charismatische Sänger mit dem Herzen auf der Zunge Einblicke aus seiner „Liedermacher-Walz“. Wie bei Handwerkern üblich, machte sich David Lübke in der konzertlosen Pandemie-Zeit auf zu den Menschen vor Ort und präsentierte sein Handwerk: Lied- und Sangeskunst in seinem unverwechselbaren Stil, verwurzelt in der Folk- und Liedermacher-Bewegung. Mit dem Herzen auf der Zunge sang er bei Menschen direkt vor deren Haustüre, in Cafes und Seitenstraßen. Er brauchte hierzu nichts weiter als seine Stimme und seine Gitarre, um die Menschen mitzunehmen auf seinen Liedern, die von Aufbruch und Hoffnung, Freiheit und Unabhängigkeit sowie auch von Träumen und Visionen erzählen.

David Lübke, ein herzerfrischender Troubadour, 27 Jahre jung, ist hierzulande noch ein echter Geheimtipp. Vor ebenfalls 27 Jahren wurde der Folkclub in der Lohgerberbei gegründet und darum ist er der ideale Musiker für ein Clubkonzert in der Lohgerberei. In der Songwriter-Szene genießt David bereits einen großen Namen, so tritt er u.a. beim diesjährigen Windrows-Festival auf.

Der Zuschauer kann sich auf einen besonderen Abend freuen, denn „Davids Musik weckt Neugier und Sehnsucht nach guten Tagen, nach einer Blütezeit, die in unser Land einziehen möchte. Wie durch Kinderaugen zeichnet der junge Musiker eine Welt …“ – Sarah Brendel.

Neugierig geworden? Karten gibt es für 12,- € unter info@folkclubmoelln.de oder Tel.:04542-822472. Folkclub-Mitglieder haben wie immer freien Eintritt.

3. Juni, 19.30 Uhr, Lohgerberei, Lohgerbergang. 23879 Mölln

Foto © David Lübke

Die Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg ist Premiumpartner der Stiftung Herzogtum Lauenburg

Kategorien
Nördlich der A24

Barock-Matinee zu Himmelfahrt

Um 12:10 Uhr beginnt am Himmelfahrtstag im Ratzeburger Dom eine Matinee mit barocker Orchestermusik.

Georg Friedrich Händel war vor seiner Londoner Zeit Kapellmeister am Hannoverschen Hof. Das war für Hannover eine bedeutsame Zeit. Das Barockorchester Concerto Ispirato hat sich mit der musikalischen Achse Hannover-London um das Jahr 1710 beschäftigt und stellt sein daraus resultierendes Programm im Dom vor. Neben Concerti grossi von Händel erklingen Intermezzi aus Opern und Suiten von Agostino Steffani und Johann Christoph Pepusch.

Iris Maron, als Solistin und bei Konzerten des Domchores im Orchester der Ratzeburger Dom-Music dem hiesigen Publikum lange vertraut, hat 2017 mit Concerto Ispirato ihr eigenes Ensemble gegründet, dessen Konzertmeisterin und künstlerische Leiterin sie ist. Hier treffen Musiker:innen zusammen, die höchstes musikalisches Niveau mit größter Spielfreude verbinden. In Konzerten und Workshops erschaffen sie eine Atmosphäre, die das Publikum immer wieder aufs Neue mitreißt und begeistert. Domorganist Christian Skobowsky wird für dieses Konzert Mitglied von Concerto Ispirato sein mit seinem Orgelpositiv. Iris Maron spielt auf einer Violine von Leopold Widhalm aus dem Jahr 1756.

Die ungewöhnliche Anfangszeit hängt mit dem Schlagen der Vaterunser-Glocke um 12:15 Uhr zusammen, die in besonderer Weise am Himmelfahrtstag in das Konzert integriert wird.

Ratzeburger Dom Donnerstag, 18. Mai 2023, 12:10 Uhr

HIMMELFAHRTS-MATINEE „Hannover – London“

Barocke Concerti und Orchestersuiten von G. F. Händel, A. Steffani und J. C. Pepusch

Concerto Ispirato, Künstlerische Leitung/Violine: Iris Maron, Domorganist Christian Skobowsky

Eintritt frei – Spende erbeten

Foto Concerto Ispirato © Jérome Gerull

Die Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg ist Premiumpartner der Stiftung Herzogtum Lauenburg.